Skip to main content

20. November 2017: Transgender Day of Remembrance

By 21 November 2017No Comments
TDoR – Flashmob

TDoR – Flashmob Bolzano / Bozen

Der TDOR (Gendektag für die Opfer von Transphobie) ist ein Gedenktag der LGBTQIA+-Community für alle Opfer von Transphobie und für alle Personen die aufgrund von Vorurteilen und irrazionaler Angst Gewalt erleiden. Am 20. November wird des Mordes im Jahre 1998 an Rita Hester gedacht. Dies es Ereignis war der springende Punkt weshalb dieser Tag zum symbolischen Anlass wurde. Der TDOR entstand in San Francisco, wurde im Laufe der Jahre von verschiedenen Staaten und Organisationen anerkannt, inzwischen auch in Italien.

Die OECD gibt uns Auskunft über die besondere Brutalität dieser Verbrechen, während uns ein Bericht von der „Trans Eurostudy“ in Kenntnis setzt, dass gar 79% aller Transgender mindestens einmal im Leben Opfer von verbaler, istitutioneller, sexueller und physicher Gewalt waren. (Quelle: MIT – Movimento Identità Transessuale). Von der Beobachtungsstelle des Transgender Europe Vereins geht hervor, dass in den letzten 9 Jahren in Europa die Zahl der Opfer bei mehr als 120 liegt. 30 % dieser Opfer sind Migranten, während 67% von Sex Workers gesprochen wird.

Italien hält traurigerweise Platz 1 in Europa wenn wir von Gewalt gegen Transgender-Personen sprechen. Unter Gewalt versteht man den Missbrauch an Transgender Personen, die sexuelle und physiche Gewalt, die bis zum Mord führt. Der „Corriere della sera“ berichtet davon, dass in den letzten 5 Jahren über 30 solcher Morde in Italien vorgefallen sind. Gerade erst vor wenigen Tagen, am 11. November gab es in Rom einen weiteren „Trans-Mord“. Der Täter tötete sein Opfer mit einem Messerstich ins Herz.
All diese Daten zeigen nur die Spitze des Eisbergs, denn die istituitionelle Transphobie verhindert im Voraus eine normale Anzeige von Gewaltverbrechen gegen Transgender-Personen.

Centaurus verurteilt diese Gewalttaten aus Transphobie und drückt Trauer für alle Opfer aus. Centaurus fordert heute an diesem Gedenktag und an alle anderen Anlässen, welche an die Gewalt gegen LGBTQIA+ Personen erinnern, die Verabschiedung des „Scalfarotto- Gesetzes„, welches alle Gewaltformen und Diskriminierungen aufgrund sexueller Orientierung und /oder Identität ahnden soll. Des weiteren bemüht sich Centaurus für die Erschaffung eines Landes-Beobachtungsstelle gegen Gewalt an LGBTQIA+ Menschen.