Skip to main content

Fackelumzug gegen Homo-, Bi- und Transphobie

By 6 Juni 2016No Comments

Letzten Dienstag haben wir in einem Fackelumzug der Opfer der Homo-, Bi- und Transphobie gedacht. Der neue Bozner Bürgermeister, Renzo Caramaschi, hat unserer Kundgebung einen kurzen Besuch abgestattet und dabei erklärt, dass er unser Anliegen unterstützt. Das ist ein wichtiges Signal und wir schätzen es.
Hier einige Eindrücke von der Kundgebung:

Kati

Kati: Mir ist es wichtig ein Zeichen gegen Homophobie zu setzen. Dieser Fackelumzug dient auch dem Gedenken an die Leute, die auf Grund von Homophobie gestorben sind.

Shamar

Shamar: In Italia serve una legge per contrastare l’omo- la bi- e la transfobia. Per questo oggi è importante essere in piazza per ricordare alle istituzioni che bisogna procedere per arrivare alla piena uguaglianza.

Benjamin

Benjamin: Trotz des Regenwetters freue ich mich, an dieser Kundgebung teilzunehmen.

Mauro

Mauro: Sono contento che venga celebrata questa giornata e che la fiaccolata sia partecipata, nonostante la pioggia.

Gabriel

Gabriel: Noch heute haben nicht alle Menschen die gleichen Rechte. Deshalb ist es wichtig auf die Straße zu gehen und auf Probleme aufmerksam zu machen.